Was ist meine Philosophie? (6)

Herr Hegel behauptet,
dass sich die Menschheit
stufenweise nach oben
entwickelt und auf
der höchsten Stufe
im Weltgeist vereinigt.
Herr Kant sagt,
er hätte das moralische
Gesetz in Form des
kategorischen Imperativs
in sich, das uns alle
zum guten Handeln verleitet.
Herr Six steht auf dem
Fundament, dass er
gut daran tut,
realistischerweise
nach dem am wenigsten
schlechten als dem Besten
zu streben.
Frau Brandl ist überzeugt,
dass sie eine ewig
Suchende im
ständigen Wandel ist.
Und was sagt der
Philosoph Fichte zu alldem?
„Was für eine Philosophie
man wähle,
hängt sonach davon ab,
was für ein Mensch
man ist.”
Bist du nicht daran interessiert,
zu wissen,
was für ein Mensch du bist?

 

Ein Gedanke zu “Was ist meine Philosophie? (6)

  1. Karlheinz says:

    Die Aussagen von Hegel entsprechem meinem Vortrag und meiner Philosophie. Erklärungsbedürftig ist allerdings, was Hegel mit dem Weltgeist meint.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.