Welche Faktoren bestimmen unser Handeln?

Oma, Opa, Papa, Mamma,
Brüder, Schwestern,
Freunde und falsche,
Triebe und Hiebe,
Pfarrer, Lehrer,
Begehrer und Verehrer,
Boss und Algorithmus,
Linke, Rechte, Liberale.
Sagen uns, was wir tun sollen.
Handeln wir oder werden wir gehandelt?
Und was machen die Gene dabei?
Die machen mit, bei der Freiheitsberaubung.
Wir sind Fleischmaschinen,
die von der Natur programmiert sind.
Sagen die Hirnforscher.
Der freie Wille ist Illusion.
Sagen sie.
Quatsch, ich beweise jetzt,
dass ich einen
ganz starken freien Willen habe.
Ich gehe zum Kühlschrank
und hole mir ein Bier.

 

2 Gedanken zu “Welche Faktoren bestimmen unser Handeln?

  1. Alex Goslar says:

    Alle Faktoren spielen unterschiedliche Rollen im gegebenen Zeitraum. Jede Beziehung zu jedem wird ständig neu bewertet.
    Alex

     
  2. Detlev Six says:

    Du hast vollkommen recht, Alex, und du benennst die Tragik der Sozialforscher. Oder in unserem speziellen Fall, der Marktforscher. Ich habe in meinem Studium Geld mit dem Auswerten sogenannter multivariater Methoden verdient, darunter war auch die Faktorenanalyse. Du konntest dabei nie sicher sein, dass die handlungsrelevanten Faktoren dabei waren und schon gar nicht, welche in einem “gegebenen Zeitraum” aktiv waren und zusammengespielt haben. Das waren ja alles Vergangenheitsbetrachtungen und was in einem zukünftigen Entscheidungsmoment genau passieren würde, war nur mit der Monte-Carlo-Methode vorauszusagen. 50% der Prognosen haben gestimmt, 50% nicht. Das hat die Forscher schwer gewurmt (und ihre Auftraggeber). Warum dann nicht Algorithmen bauen, von denen die Handlungsvorschriften zur Lösung eines Problems (und damit auch die Architektur der Entscheidung)völlig eindeutig bekannt sind? Vorerst werden wir mit Algorithmen trainiert (das hat uns mit Hilfe von Big Data auch schon ziemlich berechenbar gemacht), zum “guten” Schluss werden dann eine Großzahl menschenähnlicher Wesen mit komplett bekannten Algorithmen von einer kleinen Zahl von Algorithmen-Schreibern gesteuert. Aber das werden wir beide nicht mehr erleben.

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.