Karl Marx – was bringt er uns heute? Die Kurzfassung.

Morgens jagen.
Nachmittags fischen.
Nach dem Essen kritisieren.
Jäger, Fischer, Kritiker.
Je nach Lust.
Ohne je eine dieser Tätigkeiten
als Broterwerb
ausüben zu müssen.
Das war Marx’ Traum.
Ein Mensch, der in der Vielfalt
der Tätigkeiten
seine Persönlichkeit entfaltet.
Marx hat die Arbeitsteilung als die
Wurzel der Entfremdung ausgemacht.
Wie recht er doch hat.
80 % der Angestellten haben aus diesem
Grund ihre innere Kündigung im Kopf.
Was tun?
Sparen für eine üppige Rente.
Damit Marx’ Traum wenigstens
für ein paar Jahre wahr wird.
Als postmoderne Pensionistenexistenz.

 

2 Gedanken zu “Karl Marx – was bringt er uns heute? Die Kurzfassung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.